Projekte, Referenzen, Beispiele

Fertigungslinie für Glasfaserstecker

Steuerung: S7-300 
Roboter: Kuka Skara
Bedienung: TP177B
Schaltplan: E-Plan P8

Funktionsbeschreibung:
Mit dieser Anlage werden Glasfaserstecker (Kunststoff-, Druckgussgehäuse, Feder, Ferole und Schlauch) zusammengebaut, überprüft und mit dem Roboter in einem Tray abgelegt.

Station 1 – Kunststoffgehäuse:
An Station 1 wird das Kunststoffgehäuse über einen Rütteltopf und Schwingförderer mittels High-Speed-Picker dem ersten Nest zugeführt.

Station 2 - Ferolenvereinzelung:
An dieser Station fällt die Ferole lagerichtig in das Kunststoffgehäuse hinein. Für die Vereinzelung der Ferolen sorgt eine sich drehende Maske mit dem adäquaten Durchmesser der Ferolen.

Station 3 - Federvereinzelung:
Hier fällt die Feder in das Kunststoffgehäuse. Zur Vereinzelung der Federn werden diese zyklisch in dem Behälter mit Druckluft auseinander geblasen.

Station 4 - Druckgussgehäuse:
An dieser Station wird das Druckgussgehäuse auf das Kunsthoffgehäuse gesteckt. Das Druckgussgehäuse wird ebenfalls über Rütteltopf, Schwingförderer und dann über den High-Speed-Picker zusammengesteckt.

Station 5 - Schlauch:
An dieser Station wird der Schlauch über verschiedene Zylinder gefördert, passend geschnitten, über einen Führungsstift gestülpt und dann über das Nest auf die Ferole gesteckt.

Station 6 - Prüfung:
An dieser Station wird der fertige Stecker mittels Kamera und Drucksensor überprüft. Fehlerfreie Stecker werden dann vom dem Scara-Roboter abgeholt und auf eines der 10 Trays abgesetzt. Fehlerhafte Stecker werden gemäß ihrem Fehlerbild gesondert abgeworfen.